Artgerechte Katzenhaltung Die ausgeglichene Katze | zur StartseiteKatzenverhaltensberatung Katze mit grünen Augen | zur StartseiteEine Katze leckt Wassertropfen von einer Scheibe | zur StartseiteKatzentherapie bei Problemkatzen | zur Startseitegelbe Katzenaugen | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Seniorkatzen halten


Die alte Katze - Was ändert sich bei Seniorkatzen?

 

 

Unsere Samtpfoten kommen irgendwann in die Jahre, und genau wie bei uns Menschen, ändern sich die Ansprüche, die Seniorkatzen an Futter, Umgebung und Beschäftigung stellen.

Eine Katze gehört ab einem Alter von 8 Jahren zu den Senioren. Natürlich kann jeder Senior immer noch fit und gesund sein. Springen, Jagen oder Spiel macht den agil gebliebenen immer noch Spaß.

 

Aber es gibt auch die älteren Katzen, die nicht mehr so fit sind. Leider entgeht vielen Halter*innen, dass ein gesundheitliches Problem besteht. So leiden die Tiere oft stumm vor sich hin, bis es nicht mehr geht. Lassen Sie Ihr Tier, egal ob jung oder alt, einmal pro Jahr vom Tierarzt durchchecken. Gerade bei Seniorkatzen gehört dazu ein großes Blutbild. Nur damit können Probleme im Bereich Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse etc. schnell entdeckt werden. Bei allen Erkrankungen ist es wichtig schnell zu handeln.

 

Vergessen Sie nicht: Katzen leiden still! Genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Katze kennen und Veränderungen sofort bemerken. 

 

Achten Sie auch auf verändertes Verhalten: Schläft die Katze mehr, zeigt sie kein Interesse am Spiel, zieht sie sich vermehrt zurück oder wird plötzlich anhänglich? Das sollte immer ein Alarmzeichen sein! 

 


 

Katzenkrankheiten im Alter

 

Krankheiten bei Seniorkatzen

Katzen äußern Schmerzen oder Unwohlsein nicht durch Laute, sondern sie leiden still. Beschäftigen Sie sich mit Körperhaltung, Mimik, Ohr- und Schnurrhaarstellung, um Krankheitsanzeichen schnell zu erkennen. 

 

Bei Seniorkatzen kommen häufig Erkrankungen des Bewegungsapparates hinzu. Spondylosen, Bandscheibenvorfälle etc. Sehr oft zeigen Katzen bei Schmerzen im Rückenbereich einen "aufgewölbten Rücken", den so genannten Katzenbuckel. Normalerweise läuft die Katze mit geradem Rücken. Sehen Sie jedoch einen Buckel beim Laufen, dann sollten Sie handeln.

 

Wissen Sie, wie eine Katze aussieht, die unter Schmerzen leidet? Kennen Sie das Schmerzgesicht Katze oder wissen Sie, welche Bedeutung die Kauerhaltung Katze bei Unwohlsein und Schmerzen hat? Mehr können Sie in den Blogartikeln nachlesen. 

 

Springt Ihre Katze nicht mehr gerne, dann lassen sie zwingend Beine und Rücken vom Tierarzt checken. Natürlich sollte der Katze ermöglicht werden auf bekannte Plätze zu gelangen. Dies geht gut mit Treppen oder Aufstiegen. Werden Katzen älter, dann helfen bei chronischen Erkrankungen sehr gut CBD Tropfen für Katzen. Diese wirken entzündungshemmend, Nervenstärkend, Immunstärkend und verursachen in der Regel keine Nebenwirkungen. 


 

Das Ruhe- und Schlafbedürfnis von Senioren

 

Bedingt durch das höhere Alter zeigen Seniorkatzen natürlich auch ein höheres Schlafbedürfnis.

In der Regel schlafen Katzen durchschnittlich 14 Stunden pro Tag. Bei Senioren kann die Stundenanzahl durchaus auf bis zu 18 Stunden ansteigen.

 

Gegenüber jüngeren Katzen frieren sie leichter, so dass sie bevorzugt wärmere Plätze aufsuchen:

 

  • wärmende Decken
  • Räume mit Fußbodenheizung
  • Plätze auf der Fensterbank über der Heizung
  • Schlafhöhlen
  • unter Decken
  • etc.

 

Bieten Sie Ihrer Katze ausreichend warme Möglichkeiten! Gerade im Herbst und Winter ist dies sehr wichtig, denn ältere Katze fangen mit hohem Alter schneller an zu frieren. Gerade Freigängern muss zwingend die Möglichkeit gegeben werden jederzeit in das Haus zu kommen. Alternativ bieten Sie draußen eine isolierte Hütte an, die die Katze, bei Ihrer Abwesenheit, solange nutzen kann, bis Sie wieder zu Hause sind.

 

Leider hält sich immer noch das Gerücht, dass Katzen jeglicher Witterung trotzen.

Diese Annahme ist jedoch falsch. Katzen stammen ursprünglich aus der Wüste. Sie vertragen durchaus kalte Temperaturen, aber nur wenn es trockene Kälte ist. In unseren Breitengraden ist diese selten. Feuchte Kälte lässt Katzen schnell und durchgehend frieren. Deshalb achten Sie auf Ihr Tier und lassen Sie Ihre Katze, egal ob Senior oder ein anderes Alter, im Herbst und Winter nicht zu lange draußen. 

Seniorkatzen schlafen mehr


 

Beschäftigung und Spiel 

 

die alte katze richtig beschäftigen

Grundsätzlich benötigt jede Katze ausreichend geistige und körperliche Auslastung. Egal ob Wohnungskatze, Freigänger, Kitten, adult oder Senior. 

Bei der alten Katze ist es abhängig von der körperlichen Situation, welche Spiele angeboten werden sollten. Blind, taub, behindert etc. benötigen eine angepasste Beschäftigung.

 

Es ist immer abhängig von der jeweiligen Katze, welche Jagd-, Such- oder Intelligenzspiele genutzt werden. Senioren haben natürlich nicht mehr die körperliche Ausdauer wie ein Junior und sollten deshalb sinnvoll beschäftigt werden. Sehr gut eignen sich: Intelligenzspiele, Suchspiele nach Trockenfutter oder Leckerchen, das Beschnüffeln von Laub und Zweigen aus der Natur oder Clickern für Katzen

 

Es ist sehr wichtig Senioren richtig zu fördern: Damit beugen Sie Katzendemenz vor, bzw. verhindern das Fortschreiten. Eine artgerechte Beschäftigung, bereits ab dem Kittenalter, verhindert den geistigen Abbau, fördert die Anpassungsfähigkeit an neue Situationen und stärkt die Bindung zwischen Tier und Halter.

 

Spiel, Beschäftigung und Demenz bei Katzen sind ein häufiges Thema in der Katzenpsychologie / Katzenberatung. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihr Tier altersgerecht auslasten, wie Sie Ihre Katze bei Demenz unterstützen und wie Sie Ihr eigenes Leben erleichtern.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 10. August 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Kurse für Katzenhalter

Webinar Schmerzen bei Katzen erkennen

Das Webinar umfasst das typische Schmerzgesicht, die Schmerzhaltung sowie die häufigsten Erkrankungen bei Katzen

 

Weiter

Webinar Artgerechte Katzenhaltung

Meine Katze schläft den ganzen Tag, kratzt, beißt und pillert neben die Toilette. Warum macht sie das?

 

weiter

Webinar Qualzucht bei Katzen

Welche Konsequenzen hat es für die Katze, wenn sie zur Qualzucht zählt? Ist ein artgerechtes Leben möglich?

 

weiter